17.04.2014

Düsseldorf/Neuss

Gute Umsätze

 
Das letzte Jahr ist für die Neuss-Düsseldorfer-Häfen gut gelaufen. Das hat ein Hafensprecher auf Anfrage von NE-WS 89.4 mitgeteilt und das deckt sich auch mit aktuellen Zahlen der Landesstatistiker. Demnach haben die Häfen insgesamt fast 10 Millionen Tonnen an Gütern umgeschlagen. Allein in Neuss waren es fast 8 Millionen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein ordentlicher Zuwachs - insgesamt für die Neuss-Düsseldorfer-Häfen von fast 15 Prozent.
News druckendrucken
 


Neuss

Flüssiggas-Tanklager? Bürgermeister ist skeptisch

 
Der Neusser Bürgermeister Napp hat zurückhaltend auf Pläne reagiert, ein Flüssiggas-Tanklager in den Neusser Hafen zu bauen. Generell sei jede Ansiedlung zu begrüßen, die den Umschlag im Hafen erhöhe, so Napp. Allerdings handele es sich hier um Gas - also Gefahrengut. Daher müssten unter anderem Sicherheitsfragen gekärt werden. Vor allem ist laut Bürgermeister fraglich, wie kompatibel das Gaslager mit den Nachbarn ist. Insbesondere mit dem Autozulieferer Pierburg. Denn hier würden ja auch Just-In-Time-Teile produziert, so Napp. Bevor all diese Fragen nicht geklärt seien, könne auch nicht abschließend entschieden werden. Möglicherweise dauere es bis dahin Monate. Ein Unternehmen aus Münster plant sich im Hafen anzusiedeln und dort ein Gaslager zu bauen.
News druckendrucken
 


Neuss

Weitere Containerbrände

 
Heute Nacht haben wieder Müllcontainer in Neuss gebrannt. Laut Polizei waren die Stadtteile Norf und Gnadental betroffen. Die Brände konnten schnell gelöscht werden. Von den Tätern fehlt aber nach wie vor jede Spur. Erst in der Nacht davor hatten Müllcontainer in Neuss gebrannt. Die Polizei hatte gestern einen Tatverdächtigen festgenommen. Er könne aber für die Brände heute Nacht nicht verantwortlich sein, so die Polizei. Denn der Mann befinde sich zurzeit in einer Fachklinik.
News druckendrucken
 


Meerbusch

Ärger um Wahlplakate

 
In Meerbusch gibt es Ärger um Wahlplakate. Die Parteien im Rat hatten sich darauf geeinigt, erst nach den Ostertagen in der Stadt Plakate aufzuhängen, um die Meerbuscher nicht zu nerven. Nach Angaben der Meerbuscher Grünen haben sich die Linken daran aber nicht gehalten, zum Ärger der anderen Parteien. Es sei Schade, dass die Linken die Meerbuscher unnötig belasten, heißt es. Seit letztem Wochenende ist das Plakatieren für die Kommunalwahl im Kreis offiziell erlaubt.
News druckendrucken
 


Rhein-Kreis Neuss

Kommunalwahl: Infos zur Kreistagswahl

 
Am 25. Mai ist Kommunalwahl - und wen wir dann wählen können, steht jetzt für das gesamte Kreisgebiet fest. Als letztes hat der Dormagener Wahlausschuss am Abend zusammengesessen - und insgesamt 10 Parteien und Gruppierungen für Dormagen zugelassen.
Am 25. Mai stimmen die Menschen aber nicht nur für ihren Gemeinde- bzw. Stadtrat ab. Auch der Kreistag wird neu gewählt. Hier treten insgesamt 12 Parteien an. Darunter sind die üblichen Verdächtigen wie CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke. Aber auch die Piraten und die AfD wollen in den Kreistag einziehen. Darüberhinaus werden in Dormagen, Meerbusch und Rommerskirchen neue Bürgermeister gewählt.
News druckendrucken
 


Rhein-Kreis Neuss

Kommunalwahl: Ungewöhnliche Parteien

 
Für die Kommunalwahl im Rhein-Kreis Neuss stehen jetzt alle Kandidaten fest. Der Wahlausschuss in Dormagen hat gestern Abend getagt und 10 Parteien und Gruppierungen sowie die vier Bürgermeisterkandidaten zugelassen. Die Wahlausschüsse in den anderne Kommunen im Kreis sind schon durch.
Große Überraschungen gibt es nicht. Auf allen Wahllisten zu finden: CDU, SPD, FDP und Grüne. Einzelbewerber wie beispielsweise Peter Ellrich in Dormagen mit "Ihr Kandidat für Delrath" sind dagegen eher selten zu finden. Auch außergewöhnlich: das türkischstämmige Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit in Neuss - kurz BIG. Oder die SÖWA - die Sozial-Ökologische Wahlalternative Jüchen.
News druckendrucken
 


Rhein-Kreis Neuss

Bahnen fahren zu Ostern nach einem Sonderfahrplan

 
Die Rheinbahn fährt über die anstehenden Osterfeiertage nach einem anderen Fahrplan. Wie das Unternehmen mitteilt, wird beispielsweise das Nacht-Express-Angebot erweitert. Viele Busse und Bahnen fahren nach Mitternacht wie in den Nächten von Samstag auf Sonntag. Unter anderem fährt die U75 von Düsseldorf nach Neuss im Halbstunden-Takt bis 4 Uhr früh. Und auch die Regiobahn S28 ist häufiger unterwegs.
News druckendrucken
 


Neuss

13-jähriger Klavierspieler bekommt Kunstförderpreis

 
Ein erst 13-Jähriger Klavierspieler bekommt dieses Jahr den Kunstförderpreis der Stadt Neuss. Das hat jetzt der städtische Kulturausschuss beschlossen. Erik Breer aus Neuss studiert seit zwei Jahren das Hauptfach Klavier an der Musikhochschule Köln. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert. Außerdem wurde die Schauspielerin Sigrid Dispert für ihre Leistungen am Rheinischen Landestheater und der Düsseldorfer Klarinettenspieler Sebastian Lambertz geehrt.
News druckendrucken
 


Dormagen

Kommunalwahl: Wer kann gewählt werden

 
In Dormagen wollen 10 Parteien in den nächsten Stadtrat. Der Wahlausschuss hat sie gestern Abend zur Kommunalwahl am 25. Mai zugelassen. Die meisten davon sind alte Bekannte.
Wie eigentlich immer treten CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke an. Und auch die Zentrumspartei ist wieder dabei. Allerdings finden sich dieses Mal auch neue Namen auf der Liste. Beispielsweise der Einzelbewerber Peter Ellrich mit "Ihr Kandidat für Delrath". Die rechtspopulistische Partei "Pro NRW" tritt dagegen nicht mehr an. Der ehemalige Dormagener Fraktionsvorsitzende Schöppke ist aus der Partei ausgetreten. Er will jetzt mit der Partei "Ein Herz für Dormagen" durchstarten.
News druckendrucken
 


Grevenbroich-Neukirchen

Straßensperrung

 
Die Straße Jakobusplatz in Grevenbroich-Neukirchen ist heute den ganzen Tag lang gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Roseller Straße und der Brunnenstraße. Dort wird ein Baukran demontiert. Der Verkehr wird umgeleitet. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis heute Abend um 20 Uhr.
News druckendrucken
 


Am Wochenende
Nachricht schreiben
Wetter
10°C / 20°C
Neuss
Verkehr
A2
Dortmund - Hannover
 
Weitere Nachrichten
 
 
Lokalnachrichten hören